WEE 2017

Vom 8.5.2017 - 13.5.2017

Montag, den 8.5.2017

Die Eröffnungsveranstaltung zur WEE 2017 fand in diesem Jahr in Arnstadt statt. Dort stellte uns die Grundschule Marlishausen ihre Aula zur Verfügung. Jedes Jahr trägt die Woche der Erneuerbaren Energien im Ilm-Kreis ein Motto. In diesem Jahr ist es Nachhaltigkeit vs. Wegwerfgesellschaft. Das Thema bietet Raum für eine kritische Betrachtung.

Sind wir nur Gutmenschen und reden uns die Begebenheiten schön, oder handeln wir gut und machen uns die Welt schön? Ganz besonders möchten wir den beiden Gastrednern danken, welche absolute Experten auf ihrem Gebiet sind. Dr. Hubert Aulich referierte über „Solarstrom für autonome Energie- und Wasserversorgung“. Er kommt vom Solarvalley Mitteldeutschland e.V. und der Sustainable Concepts GmbH. Im Anschluss seines Vortrages gab es die Möglichkeit für Fragen, welche aktiv genutzt wurden. Danach stellten sich unsere Postervortragenden mit ihren Beispielen aus dem Ilm-Kreis vor.

  • Ingenieure ohne Grenzen (TU Ilmenau) – Thema: Wasser für Nyamache
  • Wilfried Anders – Thema: Ökohaus
  • TU Ilmenau – Thema: Aufbereitung von Biomasse
  • Julia Heinemann – Thema: Bildungsbausteine
  • Bastian Blumentritt – Thema: Mitfahrportal

Nach der guten Stärkung des leiblichen Wohls durch das IKL Ilmenau und dem Bildungswerk Arnstadt, sprach Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher zum Thema „Energie, Klima, Zukunft - Navigieren in schwierigem Gelände“. Er kommt von der Universität Ulm, ist Mitglied im Club of Rome, Wirtschaftswissenschaftler und Globalisierungsgestalter. Er sprach ohne Umschweife konkrete Projekte an und ließ einen direkten Blick auf die globalen Verstrickungen zu. Das war beeindrucken und erschreckend. Kein Wunder dass der Abend noch lange danach in einer guten Diskussion ausklang. Danke!

 

Dienstag, den 9.5.2017

09:00 -12:00 Uhr - Projekte für Gäste des Schullandheimes (SFZ Ilmenau, Am Großen Teich 2, 98693 Ilmenau)

~~~ *** ~~~

14:00 – 16:00 Uhr - Experimente mit der Sonne für Hortgruppen (SFZ Ilmenau, Am Großen Teich 2, 98693 Ilmenau)

~~~ *** ~~~

15.00 Uhr - Informationsveranstaltung zu Solarstrom-Anlagen (SET Dr. Bergmann GmbH, Langewiesen, In den Folgen 23a)

  • Beratung zur Nutzung von Solarstrom
  • Vorstellung neuester Speichersysteme

 

Mittwoch, den 10.5.2017 - Schul-Energie-Tag war einfach super!

Am 10.05.2017 fand der nun mehr 12. Schul-Energie-Tag im Ilm-Kreis statt. In diesem Jahr waren die Grundschule Plaue und die Grunschule Gräfenroda Gastgeber dieser Veranstaltung. Das vor 4 Jahren neu entwickelte Konzept von der Agenda 21 Ilmenau und der Agenda 21 des Ilm-Kreises sieht vor, den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Horterziehern und Horterzieherinnen sowie Eltern und Besuchern ein intensives Programm zu bieten und sich mit dem Thema „Nachhaltiger Energieeinsatz, Leben und Konsum“ auseinanderzusetzen. Schülerarbeiten, Forschungsprojekte, Projektarbeiten und Konzepte wurden zu verschiedenen Themen vorgestellt, denn es gab in diesem Jahr für knapp 210 Kinder 20 Workshops. Ob „Unser Energiehaus“, „Upcycling“, „Zukunftswerkstatt 2050 – Wie sieht unsere Umweltschule aus?“, „Wir bauen eine Biogasanlage“ oder „Drucker der Zukunft – Der 3D Druck“ die Themen waren auch in diesem Jahr vielfältig.

Die Partner und Referenten kamen aus verschiedenen Projekten. Wieder mit am Start war der Moderator Ingolf Preiß, das Solardorf Kettmannshausen, der VSS e.V., Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V., Lars Schneider vom e-RadWald, der Buchbinder Herr Brückner und der Imker Herr Schulze. Doch auch neue Partner, wie die Künstlerin Frau Pflugradt, der Imker Herr Sommerburg und die Verkehrswacht unterstützten diesen Tag mit ihrem Programm. Wichtig waren auch die Lehrerinnen, Lehrer und Hausmeister der beiden Schulen, welche den Schul-Energie-Tag mit ihren ganz besonderen Themen unterstützten und im Vorfeld diesen Tag mitgestalteten und mit den Kindern ausgearbeitet hatten.

Bereits in der Woche vom 2.5.2017 – 5.5.2017 gab es Exkursionen zu Expertengespräche mit den Firmen ENERCON in Gotha, der SET GmbH Langewiesen und der Thüringer Fernwasserversorgung am Stausee Heyda. Hierbei haben die Schülerinnen und Schüler Daten und Fakten zu den Themen Wind-, Wasser- und Sonnenernergie gesammelt, die sie am 10.5.2017 um 13.00 Uhr in der Turnhalle Gräfenroda bei einem tollen Programm zum Abschlussfest vorstellten. Ganz besonderes Highlight war hier auch die Siegerehrung des Schülerwettbewerbes „Erneuerbare Energien“ des Ilm-Kreises. Es wurde ein wundervoller Tag! DANKE!

Exkursion zu ENERCON nach Gotha

Exkursion zur Fernwasserversorgung nach Heyda

Exkursion zur SET GmbH in Langewiesen

 

Donnerstag, den 11.5.2017

09:00 – 12:00 Uhr - Experimente mit der Sonne für Kitas aus Ilmenau (SFZ Ilmenau, Am Großen Teich 2, 98693 Ilmenau)

 

 Freitag, den 12.5.2017 – Zweiter Stammtisch der E-Mobilität im Ilm-Kreis

Auch wenn es ausgerechnet um 16 Uhr über Ilmenau mit Regnen anfing, blieb der zweite Stammtisch praktisch. Treffpunkt war die Ladesäule auf dem Mühlgrabenparkplatz in Ilmenau. Hier wurde die Ladesäule der Stadtwerke Ilmenau für Erklärungen genutzt und vorgestellt. Zudem konnte man praktisch testen, wie das Laden für die E-Mobile und E-Bikes an einer solchen Säule funktioniert und weitere Fragen loswerden, die einem nach dem ersten Stammtisch eingefallen waren. Zudem konnte jeder der Lust hatte einmal mit einem E-Mobil Testrunden fahren. Ein dritter Stammtisch ist im September, bzw. Oktober geplant. Themen und Örtlichkeit erfahren Sie aus der Presse und über unsere Homepage.

 

 Samstag, den 13.5.2017 – Großer Abschluss der Woche der Erneuerbaren Energie

Was war das für ein herrlicher Samstag! Nicht einmal ein Regenschauer hielt die Besucher davon ab über alle Stände zu schlendern. Ein Familienfest der besonderen Art. Dabei konnten die Kinder auf der Hüpfburg des SFZ-Ilmenau und bei der Verkehrswacht auf deren Parcours und Reaktionsecke, ihre Energie loswerden. Wer noch nichts für die Mami zum Muttertag hatte, konnte ihr Windmühlen beim Regenbogen e.V., lustige Buttons in der Bastelstraße des SFZ Ilmenaus oder Blumen beim Upcycling mit Frau Pflugradt basteln, schnitzte einen Glückspilz beim Holzschnitzer Herrn Oelszner oder filzte mit Frau Friebel ein schönes kleines Geschenk.

Wem Basteln nicht so lag konnte neben Filz-Schmuckstücke und tollen Holzschnitzereien auch bei den Strickfrauen von der Alten Försterei, oder im Buchbasar fündig werden. Der Edeka Sander und der Erlebnishof Ökohofhausen verkaufte seine Bioprodukte und zeigte auf, dass sie nicht nur ein Einkaufsmarkt sind, sondern neben dem Verkauf von Produkten auch viele Aktionen rund um die Nachhaltigkeit im Kreis durchführen.

Die Verbraucherzentrale, wie auch die SET Dr. Bergmann GmbH, waren Ansprechpartner und standen Rede und Antwort den Besuchern rund um die Energiewirtschaft, Konsumverhalten oder Möglichkeiten zur Energieeinsparung. Wer mit offenen Augen über den Wetzlarer Platz schlenderte, fielen auch die vielen Zettel auf, die auf dem Boden geklebt, Fragen in den Kopf zauberten. Diese, so hofft der BUND, sollten zum Nachdenken anregen. Zusammen mit dem Zukunftsfähigen Thüringen e.V. und dem Klimaschutzmanager des Ilm-Kreises zeigten sie auf, wie wichtig der Blick auf das eigene Konsumverhalten ist und welche Möglichkeiten jeder einzelne hat, mehr für den Klimaschutz zu tun.

Stärken konnten sich die Besucher bei leckerem Kuchen, Eis oder Thüringer Bratwurst. Um 11.00 Uhr startete die E-Bike Tour auf den Lindenberg bei toller Musik von den Schülern der Musikschule Ilmenau. Wer allerdings nicht mit auf Tour gehen konnte, aber dennoch einmal auf einem E-Bike testfahren wollte und den Stammtisch der E-Mobilität im Ilm-Kreis verpasst hatte, konnte sich beim Fahrrad Gigarenzer auf einen solchen Drahtesel schwingen und ein paar Runden Probefahren. Wer sich bei so viel Aktion eine Pause gönnen wollte, konnte dies bei einem kleinen Kinoerlebnis im Umweltlabor des VSS e.V. tun. Dort wurden auch die Wettbewerbe „Ökologisch wertvoller Garten Ilmenau und Umgebung 2017“ und Fotowettbewerb des Forstamtes „10 Jahre Kyrill“ vorgestellt und dazu aufgerufen. Um 14.30 Uhr spielten noch die Grusel-Guggenspieler aus Ilmenau und beendeten die Veranstaltung. Ein wundervoller Ausklang der Woche der Erneuerbaren Energien 2017. Danke  allen Partnern!

Ablauf:

09:00 Uhr Beginn des Marktes und des Familienfestes auf dem Wetzlarer Platz und in und um das Mehrgenerationenhaus

10:00 Uhr Start der E- Bike- Tour zum Thema „10 Jahre Kyrill“ (Treffpunkt Bahnhof Ilmenau)

11:00 Uhr Ansprache der Landrätin und musikalische Untermalung durch die Musikschule

14:30 Uhr Musikspiel der Grusel-Gugge aus Ilmenau

15:00 Uhr Abschluss der Veranstaltungswoche

 

Termine außerhalb der Woche

3.5., 4.5. und 5.5 - Exkursion der Grundschulen Plaue und Gräfenroda zu Erneuerbare Energien des Ilm-Kreises. Präsentation der Fahrt zum Schul-Energie-Tag. (siehe Bericht SET)

 

Organisationspartner der WEE 2017

Ohne Sie ist so eine Woche nicht möglich. Herzlichen Dank!

Schülerfreizeitzentrum Ilmenau

 


 

 

 

 

Monday the 24th. - Joomla Templates